Das sind die wichtigsten Webdesign-Trends 2017

Couple of web designers working together at modern office

Das schnelllebige Internet befindet sich im ständigen Wandel. Das spiegelt sich vor allem im Webdesign wider, welches stark von Trends beeinflusst wird. Neben Dauerbrennern wie responsive Designs dreht sich in diesem Jahr online alles um Emotionen, Einzigartigkeit und Endlosscrollen.

Flexible Mobile-First-Lösungen für alle Endgeräte

Nutzerfreundlichkeit steht beim Webdesign an erster Stelle: Eine Website muss immer funktionieren und verlustfrei abrufbar sein, egal ob der Nutzer sie auf dem Desktop-PC, dem Smartphone oder dem Tablet verwendet. Ein responsive Design sorgt dafür, dass sich die Seite an die Bildschirmgröße des Endgeräts anpasst und dabei alle Funktionen erhalten bleiben. So eine Mobile-First-Lösung ist umso wichtiger, da die Zahl der Nutzer, die mit dem Smartphone online geht, seit Jahren kontinuierlich steigt. Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie nutzten 2016 bereits 54 Prozent der Deutschen das mobile Internet. Wer keine Kunden verlieren will, muss sein Angebot also schnellstmöglich an die neuen Nutzungsgewohnheiten anpassen. Zudem gilt die Mobilfreundlichkeit bei Google als Kriterium bei der Berechnung des Rankingplatzes. Wer eine reine Desktop-Website hat, verschenkt hier wichtige Punkte.

1

Mehr Videos einbinden

Gut produzierter, hochwertiger Video-Content gewinnt in diesem Jahr enorm an Bedeutung. Bewegte Bilder ziehen die Blicke automatisch auf sich und sprechen den Seh- und Hörsinn gleichzeitig an. Sie wecken Emotionen, verankern sich leichter im Gedächtnis und erzeugen damit eine enorme Werbe-Wirkung. Playlists mit thematisch zusammengehörigen Filmen lassen sich genauso in die Seite integrieren wie starke Einzelvideos. Besondere Aspekte eines Unternehmens oder eines Produkts lassen sich durch Video-Content geschickt betonen.

2

Website-Trends umsetzen mit dem Homepage-Baukasten Wix

Wer Trends wie Mobile First oder Videos selbst in seine Website integrieren möchte, benötigt einiges technisches Wissen. Einfacher geht es mit hilfreicher Software wie beispielsweise dem Homepage-Baukasten Wix. Das Programm lässt sich intuitiv bedienen und ermöglicht auch Einsteigern ohne Programmierkenntnissen das Erstellen einer modernen Website. Wix ist mit zahlreichen nützlichen Funktionen ausgestattet: Der Homepage-Baukasten besitzt einen Editor, in dem Sie Ihre Website einfach zusammenbasteln können. Dazu müssen Sie nur die gewünschten Elemente per Drag and Drop an der richtigen Stelle einfügen. Es stehen zum Beispiel mehr als 500 fertige, responsive Designvorlagen zur Verfügung, so dass sich leicht eine individuell gestaltete Website erstellen lässt.

5

Eine Bildbearbeitungs-Funktion ermöglicht das Optimieren und Retuschieren von Fotos, die sich anschließend in mehr als 40 Galerien organisieren lassen. Wer selbst keine Bilder hat, kann sich professionelle Fotos aus der Bildersammlung aussuchen und diese in seine Webpräsenz integrieren. Der Video-Trend wird bei Wix ebenfalls aufgegriffen: Sie können auf Ihrer Startseite beispielsweise einen innovativen Videohintergrund einfügen. Dafür stehen kostenlose Videos zur Verfügung. Alternativ laden Sie eigene Bewegtbilder hoch. Video- und Audiodateien lassen sich generell auf jeder Seite integrieren und in Playlists zusammenstellen. Weitere moderne Funktionen wie Pallax 3D-Effekte, Ankermenüs und passwortgeschützte Bereiche hat Wix ebenfalls zu bieten. Da Social Media ein wichtiges Standbein der Onlinekommunikation ist, können Sie Ihre Profile bequem auf der Website verlinken. Zudem können Sie ein eigenes Blog erstellen, einen Online-Shop aufbauen oder verschiedene Facebook-Apps nutzen. Funktionen wie der SEO-Assistent, das Statistik-Tool und die Kontaktverwaltung ermöglichen es vor allem Unternehmen, die Website effektive zu managen. Wer sich mit HTML auskennt, kann zusätzlich eigenen Code einbetten und somit die Funktionen nach Belieben erweitern.

Parallax Scrolling: Alle Informationen auf einer Seite

Kein Hin- und Herklicken zwischen einzelnen Unterseiten: Beim Parallax Scrolling sind alle Seiten in einer logischen Reihenfolge aneinandergereiht, so dass der User einfach nur kontinuierlich nach unten scrollen muss. Mit Hilfe von Animationen und schicken Übergängen ermöglichen Sie dem Nutzer ein einzigartiges Erlebnis. So lassen sich beispielsweise zusammenhängende Informationen oder Geschichten optimal visualisieren.

4

Mit Storytelling Emotionen wecken

Storytelling gilt seit mehreren Jahren als eine der effektivsten Marketingstrategien und kommt 2017 endlich richtig im Webdesign an. Dabei handelt es sich um einen komplexen, aber wirkungsvollen Ansatz, bei dem sich viele der bereits genannten Trends kombinieren lassen. Beim Storytelling geht es nicht vordergründig um Fakten, sondern um Gefühle. Es wird eine Geschichte erzählt, mit deren Hilfe die Vorzüge eines Produkts oder einer Dienstleistung subtil dargestellt werden. Dabei werden die Nutzer emotional an das Unternehmen gebunden und die Botschaft bleibt ihnen länger im Gedächtnis. Besonders effektiv funktioniert das mit interaktivem Content. Auch Parallax Scrolling, Animationen und Videos eignen sich hervorragend für das Storytelling.

Kreative, einzigartige Bildsprache

Einer der wichtigsten Trends 2017 ist Einzigartigkeit. Immer mehr Unternehmen und Privatpersonen legen sich eine eigene Onlinepräsenz zu, weshalb Sie sich deutlich von Ihrer Konkurrenz abheben müssen. Nur so bleiben Sie potentiellen Kunden im Gedächtnis. Statt dieselben langweiligen Stockfotos wie andere Unternehmen zu verwenden, sollten Sie eigene gute Fotos einbinden. Alternativ eignen sich hochwertige Illustrationen, die von einem Profi gezeichnet werden. Diese sollten genau auf das Unternehmen und dessen Angebot zugeschnitten sein. Ergänzend dazu können Sie mit cleveren Infografiken arbeiten, um Sachverhalte übersichtlich darzustellen. Der Einsatz von seltenen Fonts und auffälliger Typografie ist ebenfalls empfehlenswert. Mit all diesen Mitteln gelingt es mühelos, eine einzigartige und unverwechselbare Bildsprache zu schaffen. Je höher der Widererkennungswert ist, desto erfolgreicher wird Ihr Unternehmen im Internet sein.

3

Artikelbild: Bigstockphoto.com / jovanmandic
Bilder im Artikel: Screenshots Wix.com