Kate Mosse: Das verlorene Labyrinth

ID-100247670Der historische Roman aus der Feder der erfolgreichen englischen Autorin Kate Mosse – trotz der Namensähnlichkeit nicht mit dem Model zu verwechseln – führt seine Leser auf eine abenteuerliche und spannende Zeitreise.

Von Hier nach Dort

Sie greift die Gralslegende auf, die seit ihrer Erfindung im 12. Jahrhundert durch Sagen, Mythen und Literatur geistert. Mosses Variante überspannt die Jahrhunderte. 1209 lebt die junge Alais in der Albigenserstadt Carcassonne, der ihr Vater ein wichtiges Buch anvertraut hat, vielleicht das wichtigste überhaupt, denn es enthält das Geheimnis des Grals. Sie ist nun seine Hüterin. In der Gegenwart, im Jahr 2005, entdeckt eine andere junge Frau, Alice, im Languedoc zwei Skelette, die ihr Leben völlig durcheinander bringen. Wie die Schicksale der beiden Frauen miteinander verstrickt sind, erzählt die Autorin überaus spannend.

Kate Mosse: Das verlorene Labyrinth wird zum Film

So packend ist das Buch, dass es 2011 mit so bekannten Namen wie John Hurt, Katie McGrath und Tom Felton zu einem Fernsehzweiteiler verfilmt wurde. Dank der bewegenden Vorlage wird auf dem Bildschirm das Mittelalter lebendig, wenn sich die Geschichte von Alais und Alice entfaltet.

Weitere Buchtipps gibt’s bei DrSchwein.

Bild: Image courtesy of phasinphoto / FreeDigitalPhotos.net